Über mich

Durch den Präsidenten des Oberlandesgerichts Hamm ermächtigter Übersetzerin und allgemein beeidigte Dolmetscherin für die mongolische Sprache

Fremdsprachen erlernen war schon immer mein Traum.

Ich bin im Südgobi Aimag, die südlichste, flächenmäßig größte aber am wenigsten besiedelte Provinz der Mongolei, geboren und aufgewachsen. Mein Vater hat zu meiner Begeisterung für Sprachen beigetragen. Er arbeitete sein ganzes Leben lang als Direktor des Naturkunde Museums und des außergewöhnlichen Kamelmuseums. Viele Besucher, aus dem Ausland und Inland, die auch das wunderschöne Naturschutzgebiet “Gobi-Gurvansaikhan” besichtigten, besuchten das Museum. Mein Vater musste für die Besucher eine Mischung aus verschiedenen Sprachen wie deutsch, englisch oder russisch, parat haben um ihnen die exzellenten Exponate erklären zu können. Ich war nach der Schule meistens bei meinem Vater im Museum. Er erklärte mir die verschiedenen Begriffe, als ob ich die Museumsführung übernehmen sollte. So habe ich meine ersten Fremdsprachen Erfahrungen außerhalb der Schule gemacht

Später begann ich in der Hauptstadt Pädagogik zu studieren. So kam ich zum erstenmal in eine Großstadt. Ich bekam einen Kulturschock, denn habe ich noch nie so viele Menschen, Häuser und Autos auf einem Haufen gesehen. Ich war zunächst etwas überfordert, und fragte mich ob ich überhaupt wieder nach Hause finden würde und gleichzeitig fasziniert von diesen vielen Eindrücken. Zum Glück kam ich aber schnell mit der Situation klar und konnte mich zu Recht finden.
Um meinen Kindheitstraum zu erfüllen und Sprachen zu lernen kam ich nach Deutschland um Germanistik zu studieren. Als ich in Deutschland war habe ich festgestellt, dass mich Computer und das Internet ebenso begeisterten, so machte ich eine Ausbildung im IT Bereich, sowie verschiedene Zertifizierungskurse in Programmierungssprachen in den USA.

Nach der Ausbildung arbeitete ich freiberuflich als Webentwickler und beschäftige mich mit verschiedenen IT-Projekten. Aber neben meiner Arbeit war ich auch als Dolmetscherin tätig, und arbeitete für Gerichte, Behörden, Projekte und Seminare.
Die Pädagogin, die in den Projekten mitgearbeitet hatte, bei denen ich jahrelang als Dolmetscherin und Übersetzerin beschäftigt war, inspirierte mich auch Theaterpädagogin zu werden. Dazu machte ich das große deutsche Sprachdiplom (GDS) des Goethe Instituts.

Ich bin ein Lernfreak, versuche mich auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand zu halten und bilde mich ständig durch online Seminare von verschiedenen bekannten Universitäten (z.B: coursera.org und courses.edx.org ) weiter.

Ich spreche außer meiner Muttersprache mongolisch deutsch, englisch, russisch und ein wenig polnisch und französisch.

Ich dolmetsche und übersetze leidenschaftlich, deshalb habe ich mich gerichtlich beeidigen lassen.

Auf dieser Seite finden Sie die Dienste und Leistungen, die ich Ihnen anbiete. Außerdem lesen Sie in meinem Blog mehr über die Mongolei und andere Themen, die mich interessieren.